Aktuelles
Geschichte
Verein
Projekte
Medien
Lage
Links
News
   

Naturhöhle

<< zurück zur Übersicht


Die Naturhöhle in der spätmittelaterlichen Burganlage von Altfinstermünz wurde bereits im Rahmen des Interreg IIIB Projektes VIA CLAUDIA AUGUSTA archäologisch untersucht und soll jetzt für Besucher zugänglich gemacht werden. Im Rahmen eines LEADER-Projektes werden 2009 in der Naturhöhle folgende Maßnahmen gesetzt:

1) Felssicherung in der Höhle

In der bestehenden Höhle, in der Filmvorführungen stattfinden werden, muss die Felskuppel im Bereich der Besucherplätze und im Eingangsbereich mit einer Felsvernetzung gesichert werden. Die Sicherung erfolgt gemäß den Angaben des Geologen Dr. Herbert Müller wird in Form eines TECCO-Stahldrahtgeflechts mit verzinktem Randseil; Verankerung im Raster von ca. 2 x 2 m; Ankerlänge ca. 2,5 – 3 m, ausgeführt.

2) Höhlenprojektion, Hardware:
Aufgrund der Forderung des Denkmalamtes soll die Projektion ohne Leinwand auf dem gewachsenen Felsen der Höhle erfolgen. Zur Ausführung gelangt ein
Videobeamer, der eine Projektion auf unregelmäßige Wandflächen mit verschiedenen Helligkeitswerten errechnet, mit Steuerungszentrale, Entzerrsoft- und
Hardware für spezielle Höhlenprojektion und Multimedia-Wiedergabecomputer sowie wasser- und frostfeste Lautsprecher.
Die Steuerung erfolgt über Infrarot-Bewegungsmelder.

3) Audioguide, Hardware
Durch Audioguides wird ein Vermittlungsangebot für jeden Individualbesucher zur Verfügung gestellt.
Auch fremdsprachige Gäste kommen auf ihre Kosten. Audioführungen vermitteln den Besuchern das Hintergrundwissen,
das ein Exponat einzigartig macht.  Es kommen Audioguides auf mp3 Basis ohne Funkfuntion, inclusive Ladestation zur Ausführung. 
Bei der Auswahl der Geräte wird auf benutzerfreundliche Bedienung, großes beleuchtbares kontrastreiches Display
(für Sehbehinderte geeignet), und geringes Gewicht geachtet.

4) Audioguide, Hörbearbeitung
Der Verein Altfinstermünz stellt für sechs zu bespielende Punkte – Brückenturm, Höhle/Felsengang, Sigmundseck, Klausenturm,
Wehrmauer/Vorbauten/Bastei und Kapelle wissenschaftliche Inhalte und Fakten zur Verfügung. Aus diesen Daten wird ein spannendes
Hörspiel erarbeitet, das von fiktiven und historischen Personen, mit verschiedenen Sprechern und entsprechenden Geräuschkulissen
gestaltet wird. Die Geschichten sollen zusätzlich in den Sprachen Englisch, Italienisch und Rätoromanisch übersetzt
und aufgenommen werden.

5) Dachdeckerarbeiten Wirtschaftsgebäude
Für das Wirtschaftsgebäude  konnte im Jahr 2008 ein alter Stadel angekauft werden, der in Altfinstermünz wieder aufgebaut wurde
und Großveranstaltungen, wie z.B. dem Tag der offenen Tür, dem Tag des Denkmals oder dem Kirchtag in Altfinstermünz genutzt wird.
Für das Dach des Wirtschaftsgebäudes ist eine dreifache Lärchenschindelung, 223 m², Dachlattung 5x4 Achse 12,5 cm, Konterlattung Dach 8,5 cm;
und eine Holzdachrinne vorgesehen.

 

Projektträgerschaft:  Verein Altfinstermünz (verein.altfinstermuenz@aon.at)

Projektsumme: 81.000,--

Förderung:  70 %, LEADER, Kofinanzierung Kulturabteilung/Abt.1c